· 

Vom Hilux Revo 2017 zum Blackwolf (Part 6)

Das Jahr ist noch nicht alt, und wir dürfen bereits wieder ein Hilight verbuchen.

 

Weil wir nicht genug davon bekommen wurden wieder einige Teile montiert und wieder einmal wurde die Hürde Motorfahrzeugkontrolle erfolgreich genommen!

 

Unter anderem kam neu ein Snorkel von TJM, ein Hi-lift von T-Max, 30mm Distanzschieben, ein Extra HD von OME, eine Heckstosstange aus Stahl und ein original Chiptuning (legal mit DTC) dazu.

Zudem wurden noch Geräteträger von Quick-Fist im Alu-cab montiert um das Werkzeug besser versorgen zu können.

 

Ich bin gespannt was uns als nächstes einfallen wird, wir halten euch auf dem Laufenden...

 

Nun freuen wir uns auf auf die neuen Abenteuer dieses Jahr.

 

Die Welt ist klein vielleicht trifft man sich irgendwo.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Peter (Samstag, 13 Oktober 2018 11:49)

    Hallo, wird immer schöner euer Hilux, prima Auswahl an Komponenten. Ein Link zu dem Chiptuning würde mich interessieren, bisher finde ich nur Anbieter die dazwischen geschaltete Boxen anbieten. Meine erste Wahl wäre immer eine Umprogrammierung im orginalen Steuergerät. Welches System habt ihr verbaut ?
    Grüsse aus SG

  • #2

    Markus (Samstag, 13 Oktober 2018 21:59)

    Hallo Peter,
    vielen Dank. Das Equipment hat sich bis jetzt gut bewährt. Wie im Artikel erwähnt haben wir uns für den originalen von Toyota angebotenen Chip entschieden. Dies war damals nach meinem Kenntnisstand die einzige Erlaubte Leistungssteigerung.
    Gruss Markus
    Wolf78-overland.ch