Wattiefe

Wattiefe offroad 4x4 Wolf 78

Wattiefe offroad 4x4

Wattiefe ist der höchstmögliche Wasserstand den das Fahrzeug durchqueren kann.

Immer für eine Stammtischdebatte gut, gibt dieser Wert lediglich die Tiefe an, die das Fahrzeug unbewegt im ebenso stehenden Gewässer einen längeren Zeitraum übersteht, ohne einen technischen Schaden zu nehmen. Begrenzende Elemente sind zumeist die Entlüftungsöffnungen von Differentialen oder Getrieben, welche unter Wasser gesetzt an eben diesen Bauteilen größere Schäden durch Schmierstoffausdünnung nach sich ziehen können. Ein Snorkel alleine bestimmt nicht die Wattiefe obwohl Anlasser und Lichtmaschine unter Wasser(wenn es sauber ist) funktionieren. Die Motorelektronik ist meistens nicht abgedichtet, wenn das Wasser erstmal so hoch steht, hat man meist noch ganz andere Probleme. Übrigens läuft auch der Auspuff unter Wasser weiter, bei den üblichen Wattiefen von PKW ist der Gegendruck noch nicht so hoch, als dass es den Motor abwürgen würde.

Es bedarf deshalb recht umfassende Maßnahmen (Entlüftungen mit Schlauch und Schwanenhals verlängern, Schnorchel für Luftansaugung, etc.) um die Wattiefe auf Werte erhöhen, bei denen der Fahrer eine Taucherausrüstung benötigt.

(Angaben ohne Gewähr)

Liste bekannter Daten

Militär-Hummer "Eagle"    

Toyota Landcruiser 3.0 D/HZJ76

Toyota Hilux

Nissan Patrol 3.0 D  

Mitsubishi Pajero 2007 3.2 DiD 

LandRover Discovery 3    

Hummer 3    

VW Touareg   

Porsche Cayenne Turbo: 

Jeep Commander 3.0 CRD  

Mercedes GL 320/420 CDI    

Jeep Cherokee 2.8 CRD            

Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD        

Land Rover Defender 110 Td5/4    

RangeRover TDV8                     

Jeep Wrangler Unlimited Rubicon

Jeep Wrangler JK Rubicon                 

Nissan Pathfinder 2.5 dCi     

Kia Sorento 2.5 CRDi             

760 mm 

700 mm

700 mm

700 mm

700 mm

700 mm

610 mm

580 mm

555 mm

508 mm

500 mm

500 mm

500 mm

500 mm

500 mm

500 mm

480 mm

450 mm

450 mm